Regionales Waldschutzgebiet Schwetzinger Hardt

Mit einer Fläche von 3.125 Hektar ist die "Schwetzinger Hardt" im Rhein-Neckar-Kreis das größte regionale Waldschutzgebiet mit Erholungswald in Baden-Württemberg. Um diese naturräumliche Kostbarkeit im Land zu erhalten und weiter zu entwickeln, wurden bisher vorhandene, unterschiedliche Schutzbereiche in einer großen Schutzgebiets-konzeption zusammengefasst. Hier darf sich die Natur entfalten, aber auch der Mensch hat seinen Platz in dieser historisch gewachsenen Waldlandschaft. Das Land Baden-Württemberg und die beteiligten Kommunen Hockenheim, Leimen, Oftersheim, Reilingen, Sandhausen, Schwetzingen und Walldorf wollen in der Schwetzinger Hardt deshalb Naturschutz, Erholungsfunktion und nachhaltige Forstwirtschaft im Einklang fördern und weiterentwickeln.