Waldschutzgebiet für Mensch und Natur


Waldtag 2016

Am 18. September 2016 findet in der Schwetzinger Hardt zum ersten Mal ein großer Waldtag für das gesamte Waldschutzgebiet statt. An der Bürgerbegegnungsstätte Reilingen und im angrenzenden Wald erwartet große und kleine Gäste von 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit vielen Aktionen zum Mitmachen, Probieren und entdecken.

Von verschiedenen Hardtgemeinden aus finden Sternradfahrten zum Waldtag statt:

  • Sandhausen: Start um 10 Uhr an der Bushaltestelle beim alten Wasserwerk
  • Walldorf: Start um 10.30 Uhr am Rathaus
  • Oftershein: Start um 10 Uhr am Waldparplatz Wildgehege

Treffpunkt und Startzeit in Hockenheim ist noch in der Planung.

Mehr Infos dazu im neuen Flyer.

 

 


Mit einer Fläche von 3.125 Hektar ist die "Schwetzinger Hardt" im Rhein-Neckar-Kreis das größte regionale Waldschutzgebiet mit Erholungswald in Baden-Württemberg. Um diese naturräumliche Kostbarkeit im Land zu erhalten und weiter zu entwickeln, wurden bisher vorhandene, unterschiedliche Schutzbereiche in einer großen Schutzgebiets-konzeption zusammengefasst. Hier darf sich die Natur entfalten, aber auch der Mensch hat seinen Platz in dieser historisch gewachsenen Waldlandschaft. Das Land Baden-Württemberg und die beteiligten Kommunen Hockenheim, Leimen, Oftersheim, Reilingen, Sandhausen, Schwetzingen und Walldorf wollen in der Schwetzinger Hardt deshalb Naturschutz, Erholungsfunktion und nachhaltige Forstwirtschaft im Einklang fördern und weiterentwickeln.